Plasselb – Cressier / 1:3 (1:2)

Tore: 10. Neuhaus 1:0. 40. Wyssa 1:1. 43. T. Benninger 1:2. 85. T. Benninger 1:3

Der FC Plasselb stand zu Beginn
der Partie äusserst kompakt in der
eigenen Hälfte und überliess den
Gästen aus Cressier über weite
Strecken den Ball. Die Gäste hatten
so zwar viel Ballbesitz, gleichzeitig
jedoch Mühe, sich wirklich gute
Chancen zu erarbeiten. Plasselb
setzte seinerseits immer wieder
zu Nadelstichen an, was in der
10. Minute zur 1:0-Führung durch
Neuhaus führte. Plasselb hatte die
Partie eigentlich so weit souverän
unter Kontrolle, bis kurz vor der
Pause die Konzentration für 5
Minuten weg war. Aus dem Nichts
kam Cressier in der 40. Minute zum
Ausgleich und nur wenige Minuten
später gar zur Führung. Nach der
Pause hatte sich Plasselb wieder
etwas gefangen, musste nun aber
dem Rückstand hinterherrennen.
Als nach etwas mehr als einer Stunde
dann auch noch ein fragwürdiger
Platzverweis ausgesprochen wurde,
gestaltete sich die Aufholjagd
noch schwieriger. Die Gastgeber
waren zwar bemüht, konnten aber
kaum gefährliche Szenen vor dem
gegnerischen Tor erzwingen. Die
Entscheidung fiel dann 5 Minuten
vor Schluss, als nach einem Konter
den Gästen das 1:3 gelang. bas

Quelle: Freiburger Nachrichten

Posted in Matchbericht | 17/18 Vorrunde.