Plasselb – Cressier 3:3 (1:1)

Tore: 24. S. Wider 1:0. 36. F. Lüthi 1:1. 58. F. Lüthi 1:2. 64. S. Wider 2:2. 73. F. Brügger 3:2. 83. J. Winkelmann 3:3

Nach einem guten Rückrundenstart
empfing Plasselb am
Mittwochabend Cressier. Bereits
Sekunden nach dem Anpfiff konnte
das Heimteam mit einem Angriff
über die Seite eine erfolgversprechende
Chance kreieren, blieb
jedoch ohne Erfolg. Beide Teams
waren aufsässig und wollten das
erste Tor erzielen. Das gelang
Plasselb in der 21. Minute, erneut
durch einen Vorstoss über den
Flügel und eine scharfe Flanke in
die Mitte. Nur wenige Minuten
danach kam es durch einen
Elfmeter zum Ausgleich. Cressier
lauerte auf Konter, und schliesslich
gelang es ihm, das erste Mal in
Führung zu gehen. Aus einer guten
Freistossposition knapp vor dem
Strafraum wurde der Ball souverän
an der Mauer vorbei ins rechte
Kreuz gezirkelt. Die Plasselber
gaben sich nicht geschlagen und
erzielten innert Minuten zwei Tore
zum 3:2. Es wäre der vierte Sieg in
Serie für die Gastgeber gewesen.
Doch es sollte nicht sein. In den
Schlussminuten kam es nach einer
umstrittenen Szene zum 3:3. jw

Quelle: Freiburger Nachrichten
Posted in Matchbericht | 18/19 Rückrunde.