Plasselb – Wünnewil- Flamatt / 3:0 (2:0)

Tore: 11. Kolly 1:0. 32. D. Brügger 2:0. 69. R. Neuhaus 3:0

Obwohl der FC Wünnewil-Flamatt zu
Beginn der Partie energischer und
konsequenter in die Zweikämpfe
stieg, waren es die Gastgeber, die mit
Nadelstichen mehrmals gefährlich
vor das gegnerische Tor kamen.
Nach etwas mehr als zehn Minuten
verwandelte Kolly eine Hereingabe
nach einem Freistoss zur Führung.
Die Gäste spielten mehrheitlich über
die schnellen Flügel, hatten jedoch
Mühe, sich nennenswerte Chancen
zu erarbeiten. Als Plasselb nach einer
halben Stunde einen weiteren
Freistoss in Strafraumnähe zugesprochen
bekam, zappelte der Ball
erneut im Netz. David Brügger stand
am zweiten Pfosten goldrichtig und
baute die Führung per Kopf auf 2:0
aus. Auch nach der Pause gestaltete
sich das Geschehen mehrheitlich
ausgeglichen, jedoch ging die
Plasselber Hintermannschaft resolut
zur Sache und liess kaum gefährliche
Aktionen zu. Auf der Gegenseite
entwischte in der 69. Minute Reto
Neuhaus allen Verteidigern und
schob in abgeklärter Manier zum
Endresultat von 3:0 ein. bas

Quelle: Freiburger Nachrichten

Posted in Matchbericht | 17/18 Vorrunde.