Schmitten – Plasselb 2:1 (0:0)

Tore: 64. L. Vögeli 1:0. 65. L. Vögeli 2:0. 92. M. Brügger 2:1

Es war so etwas wie die letzte
Möglichkeit für die Platzherren, um
weiter an den Ligaerhalt glauben
zu können. Die Gäste ihrerseits
wollten die Qualifikation für die
Aufstiegsspiele nicht verpassen.
Entsprechend rasant und
kämpferisch gingen die beiden
Teams in die Partie – allerdings
jederzeit fair. In der 13. Minute
hatte das Heimteam Glück, als die
Latte für den geschlagenen
Torhüter rettete. Das Spiel wogte
nun hin und her, und es kam auf
beiden Seiten zu guten Tormöglichkeiten.
Nach der Pause war der
Spielrhythmus nicht mehr so hoch.
Nach weiten Zuspielen in der 64.
und der 65. Minute konnte Lars
Vögeli überraschend zweimal für
das Heimteam skoren. Nach
diesem Doppelschlag bemühten
sich die Oberländer, wieder ins
Spiel zu finden, doch für mehr als
den Anschlusstreffer in der
Nachspielzeit reichte es nicht. jb

Quelle: Freiburger Nachrichten
Posted in Matchbericht | 18/19 Rückrunde.