Plasselb – Giffers- Tentlingen / 3:1 (1:1)

Tore: 2. D.Brügger 1:0; 41. J. Neuhaus 1:1; 52. R. Neuhaus 2:1; 70. Y. Neuhaus 3:1

Das Spiel startete gleich mit einem
Paukenschlag. Bereits in der
zweiten Minute versenkte David
Brügger mit einem herrlichen
Schlenzer aus etwas mehr als 20
Meter den Ball im gegnerischen
Tor. Das Spielgeschehen gestaltete
sich in der Folge ausgeglichen. Die
Gäste operierten mehrheitlich mit
weiten Bällen und kamen so zu
mehreren Abschlussmöglichkeiten.
Der Ausgleich kurz vor der
Halbzeitpause war die logische
Konsequenz und fiel auch verdient.
Der FC Plasselb wurde beim
eigenen Aufbauspiel äusserst früh
gestört, wodurch man gezwungen
war, ebenfalls mit langen Bällen zu
agieren. Nach der Pause gelang es
den Gastgebern, den Ball etwas
besser in den eigenen Reihen zu
halten. Nach einer Hereingabe
durch einen Freistoss kam Reto
Neuhaus unbedrängt zum
Abschluss und traf per Kopf zur
erneuten Führung. Giffers-Tentlingen
konnte praktisch während der
ganzen zweiten Halbzeit keine
offensiven Akzente mehr setzten.
Für die vorzeitige Entscheidung
sorgte Yanick Neuhaus, der kurzer
Hand einen Eckball direkt ins Tor
zirkelte und so für das Schlussresultat
von 3:1 sorgte. bas

Quelle: Freiburger Nachrichten

Posted in Matchbericht | 17/18 Vorrunde.