Plasselb – Kerzers II / 0:2

Tore: 84. Blaser 0:1. 89. Rostetter 0:2

Von der ersten Minute an zog sich
Kerzers mit zehn Mann in die
eigene Platzhälfte zurück, und da
blieben die Gäste auch während
90 Minuten. Einzig mit vereinzelten
Kontern wagten sie sich aus
der Defensive. Plasselb war
praktisch während des ganzen
Spiels in Ballbesitz, agierte jedoch
oft mit zu wenig Geduld. Trotzdem
kamen die Sensler in der ersten
Halbzeit zu mehreren guten
Chancen. Doch mit Stooss, der
mehrmals glänzend reagierte,
stand der beste Spieler der Partie
im Tor der Gäste. Auch in der
zweiten Halbzeit weigerte sich
Kerzers, Fussball zu spielen, und
Plasselb fehlte die letzte Überzeugung
im Abschluss. Zweimal
kullerte der Ball auf die Torlinie,
landete aber nicht dahinter. Als die
Sensler kurz vor Schluss einen
weiten Ball der Gäste nicht
konsequent klärten, erzielte Blaser
die schmeichelhafte Führung für
Kerzers. In den letzten Spielminuten
gelang den Gästen gegen die
entblösste Plasselber Defensive
der 2:0-Schlussstand. bas

Quelle: Freiburger Nachrichten
Posted in Matchbericht | 18/19 Vorrunde.